WRAP Retrospective

3 WRAP Retrospektive Beispiele und Alternativen

Du hast gerade bei Google nach der „WRAP Retrospektive“ gesucht oder willst Beispiele und Alternativen dazu aufgezeigt bekommen? Super, dann bist du hier am richtigen Ort gelandet🎉

Die WRAP Retrospektive steht für „Wishes, Risks, Appreciation, Puzzles“ und ist ein sehr beliebte Retrospektive, wenn es um agile Retros geht. Es ist also keine Überraschung, dass das ein oder andere Team diese schon vielfach abgehalten hat und nach etwas Abwechslung sucht (Alternativen kommen später)👀

Ebenso häufig kommt es jedoch vor, dass Beispielen für die WRAP Retro gesucht wird, um diese zukünftig noch besser gestalten zu können🔍

WRAP Retro Beispiele

Die 4 Fragen, die man bei der WRAP Retrospektive stellt🤔

Das Wichtigste zuerst: Aus meiner Sicht ist die “WRAP Retro” eine vielseitige Retro. Sie befasst sich nämlich nicht nur mit den klassischen Fragen einer Retro in kreativ abgewandelter Form (Gut, Schlecht, Verändern), sondern stärkt durch die „Anerkennung“ auch den Zusammenhalt im Team. Damit hat sie sofortige positive Auswirkungen auf die Stimmung.
Die Fragen der WRAP Retro lauten:

🌞Was wünscht du dir? (Wishes)

☔Welche Risiken siehst du? (Risks)

⚡Wer oder was verdient Anerkennung? (Appreciation)

🧐 Was ist dir aktuell ein Rätsel? (Puzzle)

Wenn du diese Retrospektive oder eine von 50+ weiteren Templates kostenlos ausprobieren willst, kannst du das in unserem Tool für kontinuierliche Verbesserung von agilen Teams machen:

WRAP Fragen + Vorlage + Beispiele

Open Feedback Questions

Wishes: Was wünscht du dir?

Risks: Welche Risiken siehst du?

Appreciation: Wer oder was verdient Anerkennung?

Puzzles: Was ist dir aktuell ein Rätsel?

Wie im Schaubild zu sehen, gibt es die folgenden vier Fragen der “WRAP Retro”👀

Was wünscht du dir? (Wishes)⚗️

💡Beispiel: Du wünscht dir mehr Teilnahme in Diskussionen von anderen Teammitgliedern. Die sogenannte “psychologische Sicherheit” sollte also verbessert werden. Man könnte anfangen einen agilen Team Health Check in 3 Schritten im Team durchzuführen.

👉🏽Mehr Infos zu: „psychologischer Sicherheit“ oder „ Team Health Checks in 3 Schritten“.

Welche Risiken siehst du? (Risks)⛔️

💡Beispiel: Der Product Backlog wir immer länger statt kürzer. In der Zukunft wird hier viel Chaos entstehen können. – Man kann sich für die kommenden Wochen weniger neues vornehmen und mehr am Backlog arbeiten.

Wer oder was verdient Anerkennung? (Appreciation)✅

💡Beispiel: Das Design des Produktes konnte in sehr überschaubarer Zeit deutlich verbessert werden! – Dafür hat der Front-End-Developer einen Applaus verdient.

Was ist dir aktuell ein Rätsel? (Puzzle)🧩

💡Beispiel: Wir nutzen nun eine neue Methode, um die Tasks innerhalb der Woche zu priorisieren. Obwohl diese helfen soll, fühlt es sich seit der Einführung dieser Methode deutlich stressiger an. – Wie kann das zusammenhängen?

Die meisten Agile Coaches drehen sich im Kreis…

…und behandeln oberflächliche Symptome. Es wird Zeit, die Psychologie zu nutzen – für einen nachhaltigen Mindset Change.

„Viele Teammitglieder trauen sich nicht, den Mund aufzumachen!“

„Wir entdecken zu viele unerwartete Probleme und Bugs zu einem späten Zeitpunkt!“

„Warum brauche ich manchmal Stunden, um eine einfache Retrospektive vorzubereiten?“

WRAP Alternativen

Bitte nicht zu viel des Guten!🙅🏽‍♀️

So schön die WRAP Retrospektive auch sein mag, so gilt auch hier: Nutz man eine Retrospektive zu häufig in zu kurzer Zeit, so stellt sich eine Retro Erschöpfung ein. Das bedeutet, die Teilnehmer bekommen das Gefühl, es wird immer das gleiche gesagt und die Retro verliert ihren Nutzen. Deshalb geben wir euch im Folgenden ein paar geeignete Alternativen, damit diese Monotonie gar nicht erst auftritt💤

Wichtig: Es geht nicht darum die gleichen Fragen nur zu reframen (Was hat gut funktioniert? -> Was hat uns gefreut?), sondern wirklich neue Perspektiven auf das Geschehen im Team zu fördern.

Wenn das Team zum Beispiel aktuell wenig motiviert scheint, kann man diesen Umstand mit der „Akku-Retrospektive“ genauer unter die Lupe nehmen🔍

Auch kann eine Retro, wie die „Psychological Safety Retro“ dazu beitragen,  dass das Engagement im Team zukünftig steigen wird.🔝

Oder man will einfach mal schauen, wie man die Zukunft betrachtet anstatt immer nur das zu reflektieren, was bereits geschehen ist. Dafür ist die „Future Retrospektive“ bestens geeignet. 🫡

👉🏽Mehr Infos und die Vorlagen zu diesen Retrospektiven: Durchdachte Fragen für wirkungsvolle Retrospektiven

Diese Liste könnte ich noch ewig fortführen. Wenn du Interesse daran hast, nicht nur diese drei, sondern 26 Alternativen zu der WRAP Retrospektive zu sehen, lies dir doch gerne unseren Blog Artikel dazu durch: 26 Erfrischende Agile Retrospektive Templates


Fazit – WRAP Retrospektive und Alternativen

Ich könnte noch Stunden über die WRAP Retrospektive schreiben, aber ich will es auch nicht komplizierter machen als es ist.

Suchst du also eine knackige Retro, so bist du mit der WRAP Retrospektive optimal aufgestellt🎉

Möchtest du sofort mit deiner ersten WRAP Retrospektive starten? Dann probiere dafür unser Echometer Tool für kontinuierliche Verbesserung von agilen Teams aus💥

Open Feedback Questions

Wishes: Was wünscht du dir?

Risks: Welche Risiken siehst du?

Appreciation: Wer oder was verdient Anerkennung?

Puzzles: Was ist dir aktuell ein Rätsel?

Teile diesen Artikel in deinem Netzwerk

Echometer ist der einfachste Weg, die Delivery des Teams zu verbessern - für ausgelastete Team Leads

Das Tool ermöglicht agile Health Checks, Maßnahmen-Tracking und interaktive, Psychologie-basierte Retrospektiven mit Autopilot.

Weitere Artikel

Echometer Newsletter

Verpasse keine Updates zu Echometer & erhalte Inspiration zum agilen Arbeiten