Spotify Health Check Retrospektive Moderation Tipps

Spotify Health Check Retrospektive – Tipps zur Durchführung und Moderation (auch online)

Auf linkedin teilen
Auf twitter teilen
Auf facebook teilen
Auf email teilen
Im Kontext von agilen Arbeitsweisen schauen viele Unternehmen gerne bei Spotify ab und machen ihre Teams zu Squads, Tribes und Chapters. Sogar noch weiter verbreitet als das Organisationsmodell, ist jedoch das Modell des “Spotify Squad Health Checks”, welches bei agilen Teams gerade im Zusammenhang mit Scrum-Retrospektiven großen Anklang findet. Warum das Spotify Health Modell eine gute Idee ist, und wie es sich mit der richtigen Tool-Unterstützung auch online in Team-Retrospektiven nutzen lässt, erfahrt ihr hier.

Was ist der Spotify Health Check?

Der Spotify Health Check ist ein Modell, welches einfache Sichtbarkeit über den metaphorischen Gesundheitszustandes deines Teams, oder Squads schafft. Dafür verwendet der Health Check Aussagen aus verschiedenen Kategorien, die nach einer simplen Ampelskala von allen Teammitgliedern bewertet werden. Einen tieferen Einblick in das Spotify Health Check Modell findest du hier.

Warum das Spotify Health Check Modell gut in Retrospektiven passt

Das Spotify Health Check Modell regt durch seine Aussagen und die einfach verständliche Auswertung die Reflektion im Team an. Diese Anregung der Selbstreflexion kann in einer (Scrum-)Retrospektive von großem Vorteil sein.

Als Beispiel lässt sich der Spotify Health Check zum Beispiel wie folgt in Team-Retrospektiven nutzen:

  1. Vorab zur Retrospektive lässt man das Team eine kurze Umfrage zu den Aussagen des Spotify Health Checks beantworten.
  2. In der Retrospektive schaut man sich dann die gesammelten Ergebnisse des Spotify Health Checks gemeinsam an.
  3. Basierend auf den Ergebnissen priorisiert man im Team an welchen Messwerten des Spotify Health Checks eine Verbesserung am wichtigsten wäre und leitet Maßnahmen ab.
  4. Wenn man diese Spotify Health Check Retrospektive nach einiger Zeit wiederholt, kann man die neuen Ergebnisse mit den alten Ergebnissen abgleichen, um so einen direkten Vergleich zu haben und die Entwicklung transparent zu machen.

Die großen Vorteile der Nutzung des Spotify Team Health Check Modells sind dabei: 

  • Das Team wird angeregt eine ganze Reihe von wichtigen Aspekten der Zusammenarbeit zu reflektieren. Vielen Teammitgliedern fällt es durch die konkreten Items einfacher ihr Feedback zu formulieren und ihre Perspektive in die Retrospektive einzubringen.
  • Die Teamentwicklung wird durch die einheitlichen Messungen auch über einen längeren Zeitraum nachvollziehbar.
  • Einmal eingerichtet, kann der Team Health Check dazu beitragen, dass Teams Retrospektiven eigenständiger und zielführender durchführen können.

Damit die Einführung des Spotify Health Checks in Retrospektiven klappt, bedarf es besonders bei den ersten Iterationen einer guten Moderation. Dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Tipps für die Moderation des Spotify Health Checks in deiner Retrospektive

Wenn man das Spotify Health Check Modell das erste mal in einer Retrospektive einsetzt, ist das Modell für viele Teammitglieder wahrscheinlich erstmal neu. Damit alle Teammitglieder schnell mit dem Format vertraut werden, ist es hilfreich, sich für die Moderation in der Retrospektive schon mal Denkanstöße zurechtzulegen.

Hier sind Denkanstöße für die Moderation des Spotify Health Checks in der Retrospektive:

Kurz vorab zur Info: “Item” meint die Aussage, die jeweils für die Bewertung der Kategorie herangezogen wird. Dieses Item wird dann auf einer Skala (zum Beispiel Ampelskala, oder auch 7er-Skala) bewertet. Die “Moderationstipps” dienen dann wiederum als Denkanstöße im Rahmen der Retrospektive.

⚙️ Einfaches Releasing

Item: Releasing ist einfach, sicher, schmerzlos und weitgehend automatisiert.

Moderationstipps: 

  • Wann ist das letzte Mal bei einem Release etwas schief gelaufen?
  • Was ist derzeit der größte Schmerzpunkt in unserem Release-Prozess?
  • Was wäre eine Verbesserung unseres Release-Prozesses, die wir alle begrüßen würden?
 

🥳 Spaß

Item: Wir gehen gerne zur Arbeit und haben viel Spaß bei der Zusammenarbeit.

Moderationstipps:

  • Was hat dir bei der Arbeit am meisten Spaß gemacht?
  • Was war für dich in letzter Zeit der langweiligste Teil der Arbeit?
  • Wie könnten wir die Arbeit spaßiger / weniger langweilig gestalten?
 

💡 Lernen

Item: Wir lernen ständig viele interessante Dinge!

Moderationstipps:

  • Bei welcher Art von Aufgabe haben wir am wenigsten / am meisten gelernt?
  • Wie viel Zeit nehmen wir uns am Tag, um zu lernen?
  • Welches Wissen sollte in unserem Team breiter gestreut werden?
 

🏁 Mission

Item: Wir wissen genau, warum wir hier sind, und können uns dafür begeistern.

Moderationstipps:

  • Warum sind wir hier? Sind sich alle darüber einig?
  • Welche Fragen zu unseren gemeinsamen Zielen sind uns unklar geblieben?
  • Was macht unsere Mission für uns spannend? Was fehlt noch, um sie spannend zu machen?
 

♟ Spieler oder Spielfigur

Item: Wir haben unser Schicksal selbst in der Hand! Wir entscheiden, was wir bauen und wie wir es bauen.

Moderationstipps: 

  • In welcher Situation haben wir uns wie ein Bauer in einem Schachspiel gefühlt, ohne Einfluss darauf, was wir bauen oder wie wir es bauen?
  • Welche Richtlinien haben wir (oder sollten wir haben), um zu verhindern, dass dies zu häufig passiert?
 

🤖 Passende Prozesse

Item: Unsere Arbeitsweise passt perfekt zu uns.

Moderationstipps: 

  • Was stört uns an unserer Arbeitsweise?
  • Wann haben wir unsere Arbeitsweise zuletzt geändert?
  • Welche vorgeschlagene Änderung wurde nie umgesetzt? Was hält uns davon ab?
 

🏎 Geschwindigkeit

Item: Wir erledigen die Dinge wirklich schnell. Kein Warten, keine Verzögerungen.

Moderationstipps: 

  • Welche Anforderungen/Stories sind bei der Umsetzung stecken geblieben?
  • Was verursacht Verzögerungen, wenn sie auftreten?
  • Was ist ein großartiges Beispiel für eine schnelle Umsetzung in letzter Zeit?
 

🙏 Unterstützung

Item: Wir bekommen immer tolle Unterstützung und Hilfe, wenn wir darum bitten!

Moderationstipps: 

  • In welchen Situationen sind wir aufgrund mangelnder Unterstützung stecken geblieben?
  • Welche Unterstützung haben wir anderen (innerhalb unseres Teams und darüber hinaus) gegeben?
  • Was hätte uns helfen können, aber wir haben nicht danach gefragt?
 

⌨️ Tech Qualität

Item: Wir sind stolz auf die Qualität unseres Codes! Er ist sauber, leicht zu lesen und hat eine gute Testabdeckung.

Moderationstipps:

  • Auf welche Aspekte unserer Codebasis sind wir besonders stolz?
  • Welche technischen Schulden werden in unserem Team möglicherweise unterschätzt?
  • Wie schnell hat sich das neueste Teammitglied mit der Codebasis vertraut gemacht?
 

🏅 Wert

Item: Wir liefern tolle Ergebnisse! Wir sind stolz darauf und unsere Stakeholder sind sehr zufrieden.

Moderationstipps: 

  • Welche Themen haben nicht den erhofften Nutzen gebracht? Gibt es dabei Muster?
  • Worüber sind unsere Stakeholder derzeit am meisten enttäuscht?
 

Tipps für die Durchführung der Spotify Health Check Retro Online (mit Tool-Tipp)

Hier ein paar wichtige Tipps für Retrospektiven mit dem Spotify Health Check – insbesondere, wenn ihr sie online durchführt:

  • Das Spotify Health Check Modell auf dein Team anpassen
    Je nach Kontext passt “Tech Qualität” und “Einfaches Releasing” vielleicht nicht zu deinem Team. Das heißt aber nicht, dass das Spotify Health Check Modell grundsätzlich nicht in Frage kommt. Prüfe daher gemeinsam mit deinen Kolleg*innen, welche Aspekte aus dem Spotify Health Check Modell für dein Team wirklich wichtig sind und lasse nicht anwendbare Aspekte einfach aus. Gleichzeitig stelle die Frage, welche Aspekte in eurem Team wichtig sind, die in dem Modell nicht abgedeckt sind und füge diese hinzu.
  • Nutze das Spotify Health Check Modell kontinuierlich
    Erfahrungsgemäß entsteht ein großer Mehrwert durch die Anwendung des Spotify Health Check Modells insbesondere dann, wenn man es auf die Bedürfnisse des Teams anpasst und dann kontinuierlich nutzt. Bei der ersten Retrospektive mit dem Modell, ist das Team vielleicht noch etwas überfordert mit der Reflexion der Aspekte. Aber nach zwei bis drei Iterationen, wird es sich für das Team ganz natürlich anfühlen, die Items aus dem Health Check zu nutzen, um zielorientiert zu guten Erkenntnissen zu kommen.
  • Vermeide Tool-Chaos
    Um das Spotify Health Check Modell einzusetzen, bedarf es häufig sowohl einem Tool für die Umfrage, Auswertung und die Durchführung der Retrospektive. Anstatt hier mehrere Tools einzusetzen, die sowohl Medienbrüche als auch manuelle Arbeit mit sich bringen, lohnt sich ein Blick in Werkzeuge, die euch den Prozess von Feedback einholen bis Ergebnisse dokumentieren automatisiert und über Teams hinweg vereinheitlicht.

Daher auch abschließend unten unser Tipp, wie du Spotify Health Check Retrospektiven einfach in deinem Team auch online aufsetzen kannst:

Spotify Team Health Check Tool jetzt direkt in der nächsten (Online-) Retro ausprobieren

Mit Echometer gibt es ein Tool, dass genau darauf ausgelegt ist, die Team Health kontinuierlich zu erheben, die Ergebnisse für deine Team Retrospektiven aufzubereiten und die Ergebnisse inkl. der Maßnahmen zu dokumentieren.

Hier die einfachen Schritte zum Aufsetzen einer Retrospektive mit dem Spotify Team Health Check mit Echometer (Und ja, du kannst Echometer kostenlos ausprobieren):

Spotify Health Check Umfrage und Ergebnis in Retrospektive
  1. Vorab die Spotify Health Check Umfrage versenden
    Team einrichten, Themen auswählen und dann einfach die Umfrage an dein Team versenden. Mit der Umfrage in Echometer können Teammitglieder einfach ihre anonymen Bewertungen zum Spotify Health Check sowie offenes Feedback abgeben.
  2. Interaktive Online Retrospektive
    Ist das Feedback aus dem Team vollständig, kannst du die online Retrospektive starten. Alle Teammitglieder können sich online live zuschalten und interaktiv mitarbeiten.
  3. Maßnahmen festhalten
    Zu allen Items werden neben (sofern vorhanden) vergangenen Ergebnissen zum Vergleich auch Denkanstöße angezeigt, die es einfach machen ins Gespräch zu kommen. Die Reflexionen kann man in den Kommentaren festhalten.
  4. Automatischer Spotify Health Check Radar
    Nach der Retrospektive sind die Ergebnisse aus dem Team Health Check dann in dem Dashboard des Teams auch im Nachhinein für alle Teammitglieder sichtbar.

Et voila, so einfach kann es gehen. Wenn du auch direkt loslegen willst, starte jetzt deine Echometer Testphase und beginne mit dem Spotify Team Health Check.

Wir freuen uns auf deine Erfahrungsberichte zu Echometer!

Spotify Health Check Radar in Echometer

Willst du 20 Tipps
für bessere Retrospektiven?

In unserem kostenlosen eBook lernst du mit 20 praxisorientierten Tipps & Tricks, wie du deine Retrospektiven auf ein neues Level hebst!

eBook ansehen

Weitere Artikel

Buche jetzt eine 20-minütige Online Demo und erfahre, wie du mit Echometer agiles Arbeiten in deiner Organisation vorantreiben kannst.