photo-1580894723150-0ff6e9b907ea

Scrum Master Performance: 5 wichtige KPIs zur Auswertung

Auf linkedin teilen
Auf twitter teilen
Auf facebook teilen
Auf email teilen

Scrum Master sind wie Fußballtrainer. Sie sorgen dafür, dass das Team zur richtigen Zeit die richtigen Aufgaben erfolgreich absolviert. Und: Sie sorgen dafür, dass das Team dabei zufrieden ist. Auf diese Weise stellen sie sicher, dass die gesamte Mannschaft – also die Abteilung oder die Organisation – ihre Ziele erreicht. 

Wie aber lässt sich die Scrum Master Performance bewerten? Wie bei Fußballtrainern stellt sich auch bei Scrum Mastern die Frage, welchen Anteil sie am Erfolg – oder Misserfolg – von Projekten haben. Wie kannst du also messen, wie gut ein Scrum Master sein Team leitet? Wir werfen einen ausführlichen Blick darauf, wie du die Scrum Master Performance bewerten kannst und welche KPIs dafür relevant sind.

 

Reicht nicht eine einzige KPI zur Scrum Master Performance Review?

Der Erfolg eines Unternehmens hängt in der Regel davon ab, welchen Wert das gelieferte Produkt hat und wie zufrieden Kunden damit sind. Diese beiden Faktoren sind entscheidend, wie oft ein Produkt gekauft wird. Muss sich ein Scrum Master daher nicht ausschließlich daran messen lassen?

Oder könntest du die Scrum Master Performance nicht einfach bewerten, indem du überprüfst, ob Scrum Master überflüssig sind? Denn: Wenn sie das Team dazu bringen, selbstorganisiert zu arbeiten, sich selbst zu evaluieren und ein hervorragendes Produkt auf die Beine zu stellen, haben sie ihr Ziel erfüllt. Sie sind dann – zumindest in der Theorie – überflüssig.

Wenn du eine schnelle und vereinfachte Lösung willst, dann lautet die Antwort auf beide Fragen „ja“.

Damit kratzt du jedoch nur an der Oberfläche einer Scrum Master Performance Review. Um herauszufinden, wo Scrum Master welche Werte erzeugen, musst du dir KPIs anschauen, die darüber hinausgehen. 

Auf diese Weise deckst du auf, in welchen Bereichen Scrum Master das Optimum herausholen – und wo sie ihre Arbeit noch verbessern können. Das hat einen Einfluss auf die Leistung des Teams und den Wert des Endprodukts. Das wiederum hat Auswirkungen auf die Kundenzufriedenheit und damit auf den Umsatz für dein Unternehmen. 

 

Wie du die Scrum Master Performance misst

Bevor wir tiefer gehen, ein zwei kurze Hinweise. Hast du Lust auf einen Online Kurz-Check eures agilen Reifegrads? Dann siehe ganz unten, dort findest du unser Online Checker Tool.

Punkt 2: In zwei Wochen findet ein kostenloses Webinar zum Thema „die besten agilen Metriken“ statt – mit insgesamt 11 internationalen Experten zu Gast! Mehr Infos dazu findest du in dem Teaser Video. 

Wenn das interessant klingt, findest du auf der Project Scagile Website mehr Informationen – dort kannst du dich auch kostenlos registrieren.

 

Zurück zur Scrum Master Performance Review: Welche KPIs kannst du also nutzen, um eine Scrum Master Performance Evaluation vorzunehmen? 

 

Scrum Master Performance KPI #1: Sprint Goals Delivery

Die KPI Sprint Goals Delivery legt offen, ob ein Team seine Sprint-Ziele rechtzeitig erreicht. Entscheidend ist dabei, ob es konstant die Ziele, die Entwicklerteam (DEV) und Product Owner (PO) festgelegt haben, erfüllen kann. 

Wenn ein Team zum ersten Mal zusammen oder an einem neuen Produkt arbeitet, fällt es diesem in der Regel schwer, in den ersten Sprints den genauen Aufwand zu schätzen. Scrum Master müssen dafür sorgen, dass die Schätzungen genauer werden. Dafür müssen sie vor allem den PO dabei unterstützen, dass das Scrum-Team Ziele, Umfang und Produktbereich so gut wie möglich versteht. Und: Sie müssen die Produktivität des Teams erhöhen. Daran müssen sich Scrum Master messen lassen. Denn: Sie sind nur so effektiv, wie das Team als Ganzes. 

Um die Sprint Goals Delivery zu messen, kannst du beispielsweise diese Metriken verwenden:

Burn Down Charts: Burn Down Charts stellen grafisch dar, wie viel Arbeit im Vergleich zur Gesamtarbeit in der verbleibenden Zeit noch aussteht. Da das Entwicklerteam die Charts täglich pflegt, erhältst du Einsicht, ob sich ein Sprint oder Projekt im Zeitplan befindet. Du siehst, wie schnell ein Team arbeitet und wie gut es seine Aufgaben einschätzen kann.

Burn Up Charts: Burn Up Charts zeigen dir, wie viel Arbeit im Vergleich zur Gesamtarbeit bereits fertig ist. Dabei beziehen sie Änderungen am Umfang oder Scope eines Projekts mit ein. Wie die Burn Down Charts liefern sie Einblicke, wie schnell ein Projekt vorankommt. Sie erlauben so Prognosen für den weiteren Verlauf.

Predictability: Die Predictability misst das Verhältnis von „geplant“ zu „fertig“. Dabei dokumentiert die Metrik, wie viel Arbeit ein Team zu Beginn des Sprints zugesagt und wie viel es am Ende des Sprints fertiggestellt hat.

Tools wie Jira, Rally und Version One erzeugen hilfreiche Diagramme wie Burn Down Charts automatisch. Sie lassen die Maßnahmen für die einzelnen Metriken direkt auf den Scrum Master zurückführen.

 

 

Scrum Master Performance KPI #2: Continuous Improvement

Continuous Improvement zeigt dir, wie sich ein Team mit der Zeit verbessert. Das liegt in der Verantwortung des Scrum Masters gegenüber PO, DEV und der Organisation. Du kannst die Weiterentwicklung über diese Metriken bewerten:

Schätzung des Aufwandes

Das Team vergleicht den geschätzten Aufwand mit dem tatsächlichen Aufwand. So erhält es einen Einblick, wie genau seine Schätzung war. Das Team kann das beispielsweise über eine Sprint-Retrospektive vornehmen. Wird das Team besser in seinen Einschätzungen, leistet der Scrum Master gute Arbeit.

Interaktion im Team

Als Vermittler, Coach und Führungskraft muss der Scrum Master dafür sorgen, dass Teammitglieder miteinander interagieren. Das stellt sicher, dass das Team realistische Ziele setzt und diese fristgerecht erreicht. Diese Metrik ist zwar subjektiver als andere. Sie zeigt jedoch valide, wie es um die Teamkommunikation und damit um den Teamerfolg steht. Du kannst die Interaktion beispielsweise über Beobachtung und Team-Feedback messen.

Velocity

Velocity misst, wie schnell ein Team Ergebnisse abliefert. Damit ist die KPI ein Maß für Produktivität. Scrum Master sind hier erfolgreich, wenn der Output eines Teams mit jeder Iteration steigt. Ab einem bestimmten Zeitpunkt können sie mit ihrem Team ein Plateau erreichen, das als Maßstab für die Velocity gilt. 

Umgang mit Problemen

Tauchen Hindernisse in Prozessen auf, sind Scrum Master dafür verantwortlich, diese aus dem Weg zu räumen. Wie effektiv sie dem nachkommen, kannst du in der Auswertung der Ergebnisse messen, die im Hindernisprotokoll festgehalten werden.

Kundenzufriedenheit

Letztendlich hat eine konstante Leistungssteigerung auch Auswirkungen auf das finale Produkt und damit die Kundenzufriedenheit. Die Kundenzufriedenheit ist daher – wie eingangs bereits festgestellt – direkt mit der Leistung des Scrum Masters verbunden. Wie du diese messen kannst, zeige ich dir weiter unten bei der KPI „Delivering Value“.

 

 

Scrum Master Performance KPI #3: Trust

Teammitglieder, die sich gegenseitig vertrauen, arbeiten besonders effizient zusammen. Trust – also Vertrauen – ist daher einer der wichtigsten Aspekte der Teamleistung. Damit Vertrauen in Teams entsteht, müssen Scrum Master vor allem Vertrauen vorleben. Dafür müssen sie ihr Team demütig und dienend führen.

Vertrauen zu messen, ist ohne Tools nicht ganz einfach. Denn: Die Metrik ist oftmals subjektiv. Du kannst jedoch eine gewisse Objektivität erzielen, indem du ein Team regelmäßig beobachtest, die Beobachtungen aufschreibst und so Indikatoren für Vertrauen aufbaust. 

Konkret messen kannst du Trust zum Beispiel über das Software-Tool Echometer. Dies nutzt psychologisches Know-how, um Faktoren wie Mitarbeiterzufriedenheit, Effizienz und Vertrauen zu bewerten – und so freie Potenziale aufzudecken. Echometer nimmt dabei die von Teammitgliedern abgegebenen, subjektiven Einschätzungen und macht daraus messbare Werte.

 

 

Scrum Master Performance KPI #4: Teamzufriedenheit 

Wie „Trust“ ist auch „Happiness“ – also die Teamzufriedenheit – eine wichtige Metrik, um die Scrum Master Performance zu messen. Denn: Moral und Happiness sind wichtige Indikatoren dafür, wie leistungsstark Teammitglieder agieren können. Für die Praxis heißt das: Sorgen Scrum Master dafür, dass Mitarbeiter zufrieden sind, leisten sie bessere Arbeit.

Um die Zufriedenheit zu messen, kannst du Mitarbeiter beobachten und regelmäßig befragen, wie sie sich im Team und mit ihrer Arbeit fühlen. Auch das kannst du über das Software-Tool Echometer konkret in Zahlen fassen. Über Retrospektiven ermittelt das Tool, wie zufrieden Mitarbeiter mit ihrer Rolle im Team sind. 

 

 

Scrum Master Performance KPI #5: Delivering Value

Einer der wichtigsten Scrum Master Performance Goals ist es, mit dem fertigen Produkt der Organisation einen möglichst hohen Wert zu liefern. Ob das gelungen ist, kannst du über diese Metriken ermitteln:

Kundenrezensionen

Kundenrezensionen liefern dir einen genauen Einblick, wie zufrieden Käufer mit einem Produkt sind. Das zeigt dir, welchen Wert ein Scrum Master mit seinem Team erzeugt hat. Du kannst das Feedback von Kunden zum Beispiel über Tools wie SurveyMonkeys einholen. 

Nutzungsstatistiken

In der Regel verfügen Produkte über Mechanismen, die ihre Anwendung messen. Zwar ist eine erhöhte Nutzung keine Garantie dafür, dass Kunden mit einem Produkt besonders zufrieden sind. Sie ist jedoch ein starker Indikator dafür, wie gut ein Produkt geworden ist und damit wie viel Wert generiert wurde.

Support-Anrufe 

Wertest du Support-Anrufe aus, erhältst du ein gutes Bild von den Problemen, die ein fertiges Produkt hat. Daraus kannst du Rückschlüsse auf den generierten Wert ziehen. 

Umsatz des Produkts

Letztendlich soll ein Produkt immer Umsatz generieren. Ein insbesondere im Vergleich zur Konkurrenz hoher Umsatz ist daher ein Indikator für einen hohen Produktwert. Verkaufszahlen sind daher wichtig für die Scrum Master Performance Beurteilung.  

 

 

Fazit zur Scrum Master Performance Evaluation

Eine Scrum Master Performance Review erscheint nur auf den ersten Blick schwierig. In der Praxis kannst du jedoch auf zahlreiche Metriken zurückgreifen, mit denen du eindeutige Rückschlüsse auf die Scrum Master Performance ziehen kannst.

Dabei sind diese Metriken eng mit den Scrum Master Performance Goals verknüpft. Denn: Auch für Scrum Master sind die KPIs ein wichtiger Anhaltspunkt, wie ihr Projekt vorankommt. Team Happiness, Kundenzufriedenheit und Delivering Value sind daher nicht nur KPIs zur Bewertung der Scrum Master Performance, sondern auch Beispiele für Scrum Master Performance Goals.

Dabei liefern dir viele Tools, die du ohnehin für eine agile Arbeitsweise verwendest, automatisch Berichte und Analysen, um eine Scrum Master Performance Evaluation vorzunehmen. Das heißt: Du hast nur wenig Aufwand, die Leistung einschätzen zu können. Du kannst Scrum Mastern dann ein Feedback geben, das ihre Performance steigert. Um die offene Arbeitskultur von Agile zu leben, solltest du das übrigens stets in einem direkten und offenen Gespräch vornehmen. Ein Beispiel für Scrum Master Performance Feedback ist dabei nicht nur Kritik an der Arbeitsleistung, sondern vor allem auch Lob. Das kann die Scrum Master Performance erheblich verbessern.

Wenn du nicht nur die Scrum Master Performance messen, sondern auch deine gesamte Organisation weiterentwickeln willst, solltest du dir mal unser kostenloses eBook anschauen. Darin stellen wir dir 12 Team-Workshops aus psychologischer Perspektive vor.

Kurz-Check: Die agile Reife eurer Organisation

Zuletzt ein kurzer Hinweis… Willst du sicher gehen, dass ihr aktuell die richtigen Prioritäten in eurer agilen Transformation habt?

Dann mach unseren Reifegrad-Check für eure agile Transformation – dauert nur 3 Minuten!

Vermeide die 7 Fehler in agilen Transformationen

Es gibt 7 typische Fehler, die Unternehmen bei der Skalierung agiler Methoden begehen. In „Project Scagile“ teilen Experten in 7 kostenlosen Webinaren ihre Erfahrungen, wie du sie vermeiden kannst 👇

Mehr erfahren

Weitere Artikel

Buche jetzt eine 20-minütige Online Demo und erfahre, wie du mit Echometer agiles Arbeiten in deiner Organisation vorantreiben kannst.