Ideen für Retrospektiven zum Jahreswechsel (1)

Retro Ideen zu Weihnachten, Jahresende und Neujahr

Auf linkedin teilen
Auf twitter teilen
Auf facebook teilen
Auf email teilen

Gerade zum Jahreswechsel bieten sich für Weihnachten und zu Neujahr gute Gelegenheiten, das Format der Retrospektive an die Jahreszeit anzupassen. In diesem Artikel teilen wir ein paar Ideen, wie sich durch gute Metaphern die Kreativität und Reflexion des Teams entfachen lässt. Viel Spaß beim Inspirieren lassen!

Den richtigen Rahmen für eine Jahresend- und Neujahr-Retro setzen

Bei jeder Retrospektive kommt es darauf an, den passenden Rahmen zu setzen. Normalerweise fokussieren sich Retrospektiven auf den “Sprint” als Bezugszeitraum. Um die Weihnachtszeit, kann es sich lohnen, den Rahmen einmal bewusst etwas weiter zu spannen.

Durch die bewusste Betrachtung des gesamten Jahres, kommen so möglicherweise nochmal umfassendere, übergreifende Reflexionen im Team zustande, die sonst in Sprint-Retrospektiven eher untergehen.

In den folgenden Ideen für deine Weihnachts-, Jahresend- oder Neujahr-Retrospektive, nutze ich daher immer das gesamte Jahr als Bezugsrahmen. Wenn es dir lieber ist, kannst du die Fragestellungen natürlich einfach so umschreiben, dass sie sich auf einen kürzeren Zeitraum beziehen – zum Beispiel ein Quartal, oder eben einen Sprint.

Ideen für die Weihnachts-Retrospektive

Die ersten beiden Retro-Ideen richten sich konkret an Weihnachten als Anlass.

🎄 Die Tannenbaum Retrospektive

  • Kerzen am Tannenbaum: Welche Erleuchtungen hatten wir dieses Jahr?
  • Geschenke unter dem Tannenbaum: Welche deiner Wünsche wurden dir (vielleicht ja auch von einem Teammitglied) in diesem Jahr erfüllt?
  • Die Wunschliste neben dem Tannenbaum: Welche Wünsche sind dieses Jahr leider unberücksichtigt geblieben?

🎅 Nikolaus & Knecht Ruprecht Retrospektive

  • Nikolaus: Für welche positiven Eigenschaften und gute Taten dieses Jahr wird uns der Nikolaus jeweils loben?
  • Knecht Ruprecht: Welche Nachlässigkeiten dieses Jahr dürften auch Knecht Ruprecht aufgefallen sein?

Ideen für die Jahresend-Retrospektive

Sind weihnachtliche Retro-Formate in deinem Team unpassend? Kein Problem. Ein Jahresend-Retro lässt sich auch sachlich ohne Nikolaus und Tannenbaum wunderbar gestalten:

🔙🏔 Die Bergsteiger-Retro (Rückblick)

  • Umwege: An welchen Stellen sind wir rückblickend Umwege gegangen?
  • Hindernisse: An welchen Stellen sind wir auf Hindernisse gestoßen?
  • Brücken: Welche Unterstützung haben wir als Team entlang der Route erhalten, für die wir dankbar sein sollten?
  • Erkenntnisse: Welche Tipps zur Vorbereitung würden wir einem Team geben , das sich jetzt auf die gleiche Reise begibt?

Ideen für die Neujahr-Retrospektive

Zum Neujahr wiederum kann man den Blick in der Retrospektive bereits weiter nach vorne richten. Das klappt zum Beispiel mit diesen Retro-Formaten:

🏔🔜 Die Bergsteiger-Retro (Ausblick)

Analog zu der rückblickenden Bergsteiger-Retro, kann man dieses Format auch wunderbar für den Ausblick in das neue Jahr nutzen:

  • Meilensteine: Welche Meilensteine liegen dieses Jahr auf unserer Route?
  • Hindernisse: Welche Hindernisse erwarten uns auf unserer Route vor jedem dieser Meilensteine?
  • Vorbereitung: Welche Vorbereitungen sollten wir treffen / Ausrüstung einpacken, um bestmöglich alle Meilensteine für das kommende Jahr zu meistern?

🎆 Die Feuerwerk-Retro

  • Anstoßen: Auf welche Erfolge des vergangenen Jahres können gemeinsam anstoßen?
  • Goodbyes: Von welchen Problemen aus dem letzten Jahr möchten wir uns im kommenden Jahr verabschieden?
  • Vorsätze: Welche Vorsätze für das neue Jahr könnten wir uns sinnvollerweise vornehmen?

Bonus Tipps für Retrospektiven

Sind weihnachtliche Retro-Formate in deinem Team unpassend? Kein Problem. Ein Jahresend-Retro lässt sich auch sachlich ohne Nikolaus und Tannenbaum wunderbar gestalten:

📚 Tipps für Moderation von Team-Retros

Du bist noch unerfahren mit Retrospektiven, oder nutzt das Format nicht regelmäßig? Dann ist die Retrospektive zum Jahreswechsel wahrscheinlich ein sehr guter Einstieg für dich und dein Team.

Falls du dir Tipps für die Moderation für Retrospektiven wünscht, schau in unserem eBook zur Moderation für Retrospektiven vorbei. Hier haben wir alle wesentlichen Tipps für Retrospektiven leicht verständlich und kompakt zusammengetragen.

🏅 Übung macht den Meister

Team Retrospektiven funktionieren am besten, wenn du sie in deinem Team zu einer regelmäßigen Routine machst. Damit du diese Retro-Routine für das kommende Jahr einfach etablieren kannst (ohne jedes Mal Stunden in die Vor- und Nachbereitung investieren zu müssen) haben wir Echometer entwickelt.

Echometer bietet dir:

  • Bis zu 80% Zeitersparnis bei der Vor- und Nachbereitung von Retrospektiven (Ø 90 Minuten pro Retro auf 20 Minuten) ⌛️
  • Garantierten Erfolg durch Zufriedenheitsabfrage an das Team nach jeder Retro (Ø Score von >8.2 / 10) 👏
  • Teamentwicklung durch kontinuierliche Team Health Checks visualisieren 📊

Schau gerne mal vorbei, wie Echometer deine Teamentwicklung vereinfacht und messbar macht und probiere es selber aus!

Jetzt wünsche ich dir aber erstmal eine wundervolle und erkenntnisreiche Retrospektive zum Jahreswechsel!

Willst du 20 Tipps für bessere Retrospektiven?

In unserem kostenlosen eBook lernst du mit 20 praxisorientierten Tipps & Tricks, wie du deine Retrospektiven auf ein neues Level hebst!

eBook ansehen

Agile Teams entwickeln - leicht und nachhaltig

Echometer macht deine Retrospektiven erkenntnisreicher und die Fortschritte messbarer - egal, ob vor Ort oder Remote.

Überzeug dich selber!

Weitere Artikel

Buche jetzt eine 20-minütige Online Demo und erfahre, wie du mit Echometer agiles Arbeiten in deiner Organisation vorantreiben kannst.