Balloon_sky

Meine Zeit bei Echometer

Auf linkedin teilen
Auf twitter teilen
Auf facebook teilen
Auf email teilen

Kurz zu mir ☀️

Wie alles begann

In meinem Studium ist ein dreimonatiges Praktikum vorgesehen, um ein wenig Praxiserfahrung zum sammeln. Über eine Kommilitonin bin ich, während meiner Suche nach einem Praktikumsplatz, auf Echometer aufmerksam geworden und habe mich dazu entschieden, mich zu bewerben. Nach einem sehr netten Gespräch mit Christian war dann klar, dass ich von Anfang August bis Ende Oktober im Echometer-Team mitarbeiten werde. 

"Ich war noch nie ein Fan von starren und steilen Hierarchien. Ein Start-Up schien mir daher perfekt geeignet! Echometer hat meine Erwartungen übertroffen."

rocket

Im Praktikum selbst

Während meiner Praktikumszeit hatte ich die Möglichkeit, meine Arbeitsaufgaben an meine eigenen Interessen und Stärken anzupassen. Das ganze Team hat meine Arbeit und meine Meinung ab dem ersten Tag respektiert und wertgeschätzt

Meine Aufgaben waren sehr vielfältig! Um ein paar Beispiele zu nennen:

Schau dir gern ein paar der Blogeinträge an! Die findest du bei uns auf der Homepage 😇

Ich arbeite sehr gern mit Grafikprogrammen und freue mich immer, wenn ich Dinge designen oder gestalten darf. Hier habe ich ganz viel mit Figma gearbeitet – vorher hatte ich davon noch nie gehört.

Vielleicht hast du schon mal von der Zukunft Personal gehört? Dieses Jahr habe ich mithelfen dürfen, diese vorzubereiten (Gestaltung des Messestandes und des Flyers)

Echometer versendet einen Newsletter, der die Nutzer*innen über Neuigkeiten im und um das Produkt informiert.

Das war eine sehr coole Möglichkeit um auch eigenständig in Kundenkontakt zu treten. In einem Interview haben die Kunden von ihren Erfahrungen berichtet. Unter Erfolgsgeschichten findet ihr alles weitere 🙌🏻

"Mein Highlight war, dass ich bei allen Aufgaben eigenverantwortlich arbeiten durfte und das Team mir vertraut hat - das ist für mich als Praktikantin keine Selbstverständlichkeit."

Was dich sonst noch interessieren könnte:

Du hast die Möglichkeit sowohl von Zuhause als auch vor Ort zu arbeiten. Das war für mich, da ich aus Osnabrück pendle eine sehr coole Option – obwohl ich allein schon wegen des Teams immer lieber vor Ort gearbeitet habe. ☀️

Teamspirit!

Meine Praktikumszeit bestand übrigens auch nicht nur aus Arbeit. 

Bouldern, Bier und Body building 🏋🏼‍♀️ waren auch ein Teil davon! Um das mal zu übersetzen: Wir haben um die Mittagszeit rum zusammen ein kleines Workout gemacht – macht wach und auch noch Spaß 💪🏻! Alternativ auch einfach mal eine Tasse Kaffee oder Tee mit einem schönen Gespräch und einem Stück Schokolade zwischendurch. 😊

Mein Fazit

Ich habe vor meinem Praktikum noch nicht die Möglichkeit gehabt in einem Start-Up zu arbeiten und freue mich, dass ich so zum einen die Start-Up Mentalität miterleben durfte und auch die agilen Arbeitsstrukturen kennen lernen konnte. 

Echometer entwickelt außerdem nicht nur ein Software-Tool, das die Feedbackkultur stärkt, sie leben die Feedbackkultur auch selbst 🚀

Das Ganze war nur möglich, weil das Team mich so lieb aufgenommen hat! Vielen Dank, dass ihr mir bei all meinen Aufgaben mit Hilfe und Hinweisen zur Seite gestanden habt! Wer weiß, vielleicht sieht man sich ja irgendwann nochmal wieder 💚

Auf den Punkt

Weitere Artikel

Buche jetzt eine 20-minütige Online Demo und erfahre, wie du mit Echometer agiles Arbeiten in deiner Organisation vorantreiben kannst.