pexels-akil-mazumder-1072824

Kurz und knapp: Was ist Change Management?

Auf linkedin teilen
Auf twitter teilen
Auf facebook teilen
Auf email teilen

Change Management ist eine viel diskutierte Thematik, die vor dem Hintergrund der stetigen Veränderungen der heutigen Zeit zu betrachten ist. Doch was ist Change Management – was steckt eigentlich genau hinter diesem Begriff? Dieser Frage soll im Folgenden nachgegangen werden. 

Vielleicht seid ihr in diesem Kontext auch schon mal mit dem Begriff VUCA-Arbeitswelt konfrontiert worden, aber seid euch nicht sicher, was sich genau dahinter verbirgt?  Hier könnt ihr mehr darüber erfahren!

 

Change Management in Zeiten von Corona

Insbesondere in der aktuellen Zeit wird die Bedeutsamkeit dieser Thematik deutlich. Die Corona-Krise hat viele Unternehmen überrumpelt und dazu gezwungen, alternative Arbeitsformen wahrzunehmen. Die digitale Transformation erlebt zurzeit ebenfalls eine Revolution. Das digital Magazin hat sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt und einen interessanten Artikel dazu verfasst. Diesen Artikel könnt ihr hier finden. 🙂

 

„Nichts ist so beständig wie der Wandel.“

Heraklit von Ephesus, 535-475 v. Chr.

Heraklit hat diese Aussage bereits viele Jahre vor Christus getätigt und auch heute hat sie noch eine hohe Aktualität. Mögliche Trends und Treiber für die Veränderungen sind beispielsweise der Klimawandel, die Globalisierung und die Internationalisierung. 

Diese Veränderungen sind natürlich auch im Unternehmenskontext spürbar. Infolgedessen gilt es, angemessen auf die neuen Bedingungen und Umstände zu reagieren und mit der Veränderung zu gehen.

 

Definition: Was ist Change Management

Die optimale Steuerung dieses Wandels unterliegt dem „Change Management“. Dieses beschäftigt sich mit der richtigen Ausgestaltung des Veränderungsprozesses. Etwas globaler formuliert umfasst es also alle Maßnahmen von der Vorbereitung und Analyse, über die Planung und anschließend die Realisierung und Evaluation von Change Prozessen. 

Der gezielte Einsatz von strategisch passenden Maßnahmen ist hierbei grundlegend. Es soll insgesamt eine nachhaltige und wertschätzende Wertschöpfung realisiert werden. Um das erklärte Ziel zu erreichen, ist die optimale Nutzung der vorhandenen Ressourcen essenziell und die Betrachtung der einzelnen Individuen daher von besonderer Bedeutung. Ressourcen können sowohl materieller Art, wie beispielsweise Material bzw. Geld oder aber auch immaterieller Art, wie zum Beispiel Motivation, persönliche Interessen oder körperliche Verfassung sein. Es wird deutlich, dass eine Einzelfallbetrachtung im Zuge des Change Prozesses sinnvoll ist.

Es ist hilfreich, während eines Change Prozesses, durch regelmäßige Retros Maßnahmen zu evaluieren und neue Maßnahmen festzulegen. Wenn du erfahren möchtest, wie derartige Prozesse bereits umgesetzt werden, findest du weitere Informationen im grau hinterlegten Abschnitt.

Euer Unternehmen befindet sich aktuell in einem Change? Dann könnte der Einsatz unseres Software-Tools euch helfen. Es entwickelt Führungskräfte zu Coaches für ihre Teams weiter. Du kannst dir unter dem folgenden Link anschauen, wie Shopware Echometer in den Retro-Prozess integriert.

Ansatzpunkte Change Management

Der Change kann, je nach angestrebtem Ziel, an verschiedenen Punkten ansetzen. 

Diese Ansatzpunkte sind zum Beispiel

  • die Unternehmensstruktur, wie die Strategie oder die Technologie
    • ein technologischer Change könnte beispielsweise die Einführung neuer Werkzeuge oder einer neuen Software sein
  • die Unternehmenskultur, wie Werte & Normen
    • ein Change im Bereich des Kulturwandels könnte die Einführung eines mitarbeiterorientierten Führungsstils sein
  • das Individuum, also Fähigkeiten und Verhalten
    • eine Verbesserung der Fähigkeiten der Mitarbeitenden könnte durch regelmäßige Schulungen erreicht werden, die als Maßnahme festgesetzt werden

Die verschiedenen Ansatzpunkte werden in der folgenden Grafik etwas deutlicher.

Ansatzpunkte des Changes

Fazit: Was ist Change Management

Die obige Erläuterung der Thematik verdeutlicht die Relevanz des Changes in der heutigen Zeit. Kein Unternehmen kann sich den wandelnden Bedingungen und den Trends der Zeit entziehen und muss sich auf mögliche Veränderungen vorbereiten. Es ist demnach wichtig die Thematik in seiner Gesamtheit zu erfassen und die Funktion des Change Managements zu verstehen.

Verschiedene Change Management Modell können eine Hilfestellung darstellen, um Change Prozesse in das Unternehmen zu integrieren. Eines der bekanntesten Modelle ist das Change Management Modell nach Kotter. Nähere Informationen dazu findet ihr in unserem dazugehörigen Blogartikel!

Quellen: Was ist Change Management

  • Gabler Wirtschaftslexikon (o. J.) Change Management. Abgerufen am 12. August 2020 unter: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/search/content?keys=change+management&sort_by=search_api_relevance&sort_order=DESC
  • Kostka, C. (2017). Change Management. Carl Hanser Verlag GMBH & Co. KG.
  • Lauer, T. (2019). Change Management (3. Auflage). Berlin: Springer-Verlag.
  • Vahs, D. & Weiand, A. (2013): Workbook Change Management. Methoden und Techniken (2. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag.
Auf den Punkt

Weitere Artikel

Jetzt selber loslegen?

Team-Retros mit Echometer kostenlos testen & agiles Arbeiten in deiner Organisation vorantreiben.